Samstag, 14. April 2018 // 23:00
BERLINER NAECHTE MIT DIRTY DOERING,
PILOCKA KRACH & DAVID DELGADO

Dirty Doering
Pilocka Krach

Dirty Doering [katermukke]
Pilocka Krach live [monika enterprises]
David Delgado [club der visionäre]
Eveline Fink [enough music, club der visionäre]
DJ Slowhand [dora brilliant]
Patrique [dora brilliant]
Bait & Switch [sophisticated retreats]
Van Alen [we are together]
Baloo [mogli's muckebude]
Float [mogli's muckebude]
Toto [mogli's muckebude]
Mig Gomez [mogli's muckebude]

Eine Veranstaltung im Rahmen des Musikmesse Festival 2018

➡️ FACEBOOK
➡️
RESIDENT ADVISOR

Riesige Leuchtreklamen tragen die Botschaft durch die Finsternis. In großen Neon-Buchstaben kündigt es sich an: Es ist mal wieder eine dieser Nacht der Naechte. Wie üblich schlagen wir bei den Berliner Naechten eine Brücke und verbinden Hauptstadt-Acts mit Künstler*innen, Crews und Crowds aus der lokalen Frankfurter Szene. Am Musikmessen-Wochenende bietet sich diese Connection ganz besonders an. Tagsüber Gagdets, Instrumente, Equipment und die neueste Soft- und Hardware abchecken und in der Nacht die neuesten Tracks aus BER und FRA über die PAs von Tanzhaus West & Dora Brilliant feiern. Die beiden Main-Floors werden dieses Mal von zwei verschiedenen Berliner Abordnungen kuratiert. Das Tanzhaus steht mit Labelchef Dirty Doering und der wilden Liveshow von Pilocka Krach im Zeichen des Katermukke-Kollektivs. In der Dora übernimmt mit David Delgado und Eveline Fink eine Delegation mit Decks, die sonst die Planken des Clubs der Visionäre zum Schwanken bringt. Eine außergewöhnliche Naechte zieht auf. Diese Ausgabe ist eine Kooperation mit dem Musikmessenfestival. Achtet auf vergünstigte Kombi-Tickets. Be Berliner Naechte!

Labelchef, DJ, Produzent. Velten aka Dirty Doering ist der „leader of the pack“ und steht mit seinem Katermukke-Kollektiv für ausschweifenden Naechte außerhalb der Zeit, musikalische Vielseitigkeit und ein unprätentiöses, sympathisches Auftreten. Sein Werdegang ist – wie der von so vielen, die sich heute unter dem Katermukke-Banner versammeln – untrennbar mit den langen Spreeufer-Wochenenden in der einstigen Bar25 verbunden. Von den Arbeit hinter dem Tresen bis zu epischen langen Schichten hinter den Decks kannte Velten die Bar wie kaum ein zweiter und ist mit dem hedonistischen Sehnsuchtsort mitgewachsen. Mit seinem Track „I Would“ hatte er der Location auch noch eine Hymne auf den Leib geschrieben, die den Spirit und Vibe des Ortes perfekt wiedergibt. Genau soviel Fingerspitzengefühl zeigt Velten mit seiner Arbeit als A&R für das Katermukke-Label. Er hat das Label ebenso offen und breit aufgestellt, wie das Spektrum, dass er in seinen Sets abfeuert. Immer wieder holte er spannende, frische Namen auf das Label, die das Sprungbrett und die künstlerische Freiheit die Katermukke bietet für spannende Karrieren nutzte.

Pilocka rockt! Und das nicht nur sprichwörtlich, sondern durch und durch! Das sie mit Punk und Rock sozialisiert wurde merkt man ihren Tracks und ihrer Bühnenshow an. Her name is fame! Pilocka Krach vereint das beste beider Welten. Die raue, direkte Punk-Rock-Attitüde mit der Ekstase und Tanzbarkeit der elektronischen Musik. Zitate ins Rock-Kontinuum inklusive (David Bowie will never die, Gitarre spielen wie Bob Dylan). Pilocka liefert ehrlichen Exzess mit Haltung und einer gehörigen Portion Humor. Oh yeah, voll krass! Sie ist fester Bestandteil der Katermukke-Crew und veröffentlicht dort in loser Folge EPs. Ihr Debüt-Album hat sie jedoch auf Monika Enterprises, dem Label des Berliner Szene-Urgesteins Gudrun Gut veröffentlicht. Ihr Longplay-Debüt hatte sie „Best Of“ getauft. Und das mit Recht! Das Album war und ist ein echter – vorsicht Wortspiel - Kracher. Nur Killer, keine Filler! Mit Greatest Hits International hat sie auch ein eigenes Label am Start, auf dem sie ihre Tracks in dem – auch von uns - nach wie vor sehr geschätzten 7-Inch-Format veröffentlicht. Dort auf Greatest Hits erschien letztes Jahr auch ihr neues Doppel-Album auf Vinyl. „Sugar Kane & The Lost Amigos“ macht dort weiter, wo bereits „Best Of“ angesetzt hatte. Nämlich mitten in der Peak-Time. Gleichzeitig erweitert es nochmal unseren Blick auf das künstlerische Spektrum von Pilocka. Kater and Dogs are in this House!

Tanzhaus West & Dora Brilliant | Techno, House | 23:00